Start Produkte Schnellfinder Verfahren Kontakt Impressum
Technische Angaben - Schweissbolzen für Spitzenzündung nach DIN EN ISO 13918
Schweissbolzen.de bs GmbH
 Die in der Tabelle genannten zulässigen Drehmomente können nur als sehr grobe und unverbindliche Richtwerte verstanden werden
Gewinde Das Gewinde der Schweissbolzen ist kaltgewalzt. Der Faserverlauf wird dadurch nicht unterbrochen. Die Oberflächengüte wird wesentlich verbessert und die Oberflächenfestigkeit gesteigert. Das Gewinde ist verschleissfester und korrosionsbeständiger. Alle Gewindebolzen haben eine Gewinde nach DIN ISO 724 Toleranzlage 6 g, galvanisch behandelte Gewindebolzen 6 h Zündspitze Der Schweissbolzen hat eine durch Kaltverformung hergestellte kalibrierte Zündspitze, die in Länge und Durchmesser sehr eng tolleriert ist. Aufgabe der Zündspitze ist es, den Schweissvorgang einzuleiten und die Schweisszeit zu steuern. Länge und Durchmesser der Zündspitze sind wesentliche Faktoren zur Erzielung einwandfreier Schweissergebnisse. Bolzenflansch Der Flansch ist integraler Bestandteil des Schweissbolzens Durch die Vergrößerung der Bolzenstirnfläche ergibt sich eine Spannungsreduzierung an der Schweißstelle. Der Flansch verhindert das Überspringen des Lichtbogens auf den zylindrischen Schaft es Bolzens. Dadurch ist eine optimale Qualität der Schweissverbindung gesichert.
Oberflächenschutz Bolzen, Stifte und Innengewindebuchsen der Festigkeitsklasse 4.8 werden mit einem galvanischen Kupferüberzug C2E, ISO 4042 geliefert. Prüfungen Die Prüfverfahren nur Sicherung der Güte von Schweissverbindungen mit Spitzenzündung sind in der DIN EN ISO 14555 ausführlich behandelt Qualität Bitte beachten Sie dass wir ausschliesslich in Deutschland hergestellt Qualitäts-Schweissbolzen liefern. Damit vermeiden Sie unnötige Fehlschweissungen mit hohen Folgekosten. Wir empfehlen Ihnen die Schweissbolzen bis zu ihrer Verarbeitung orginalverpackt zu lagern.